Vorsorgeuntersuchungen

Hautkrebsuntersuchung


Sonne tut uns gut, sie wärmt, gibt Energie und eine schöne Bräune. Allerdings kann die UV-Strahlung beim ausgiebigen Sonnenbaden unsere Haut schädigen. Besonders gefährdet sind Menschen mit hellem Hauttyp, roten Haaren und einer hohen Anzahl von Pigmentflecken und Muttermalen. Aber auch ein dunklerer Hauttyp schützt nicht vor Hautkrebs. Durch eine Hautkrebsfrüherkennungsuntersuchung können auffällige Hautflecken entdeckt und beobachtet werden. Ab dem 35. Lebensjahr Leistungspflicht der gesetzlichen Krankenkassen.

Es wird dabei die Hautoberfläche Ihres gesamten Körpers untersucht und besondere Hautveränderungen zusätzlich durch intensive Betrachtung beurteilt. Damit werden mit hoher Treffsicherheit "bösartige" Hautflecken erkannt. Die weitere differenzierte Abklärung erfolgt dann bei einem Facharzt für Dermatologie (Hautarzt).